Ölsanimat

oelsanimat_1

Baujahr:  1981
Gewicht: 1400 kg

Der Ölsanimat wird benötigt, um Öl – Wasser Gemische voneinander zu trennen. Hierbei wird sich zu Nutze gemacht, das Öl auf Wasser schwimmt. Das Öl Wasser Gemisch wird mit einer Schneckenpumpe in die 1. von 4 Kammern des Sanimats gepumpt. In dieser Vorstaukammer wird das Gemisch beruhigt. Je weniger Bewegung in der Flüssigkeit desto schneller trennt sich das Öl vom Wasser. In der 2. Kammer, der Abscheide Kammer trennt sich ca. 90% des Öls vom Wasser. In den nächsten 2 Kammern, der Nachscheide und schließlich der Beruhigungskammer soll das Öl auf unter 20 mg pro Liter abgeschieden werden, um die gesetzlichen Grenzwerte zur Einleitung in die Kanalisation zu erfüllen.

Der Ölsanimat hilft Kosten nach einem Ölunfall zu sparen, da hier im Gegensatz zu Pumpfahrzeugen das Wasser vom Öl direkt getrennt wird und nicht einer teuren Entsorgung zugeführt wird.

Eingesetzt werden kann er bei offenen Gewässern mit niedriger Strömungsgeschwindigkeit und mittels eines Schachtsaugkorbs bei Öl im Erdreich.

Gepumpt werden können brennbare Flüssigkeiten der Klasse A 1 bis A 3 sowie Mineralöle.

oelsanimat_2 oelsanimat_3 oelsanimat_4

Vorheriges Fahrzeug